Termine

April

Bericht aus Berlin

28. April 19:30  Uhr - 22:00  Uhr
 Mitgliederversammlung
GRÜNES Zentrum Ebertstraße 28

Mai

Stammtisch

06. Mai 20:00  Uhr - 22:00  Uhr
 Lockere Treffen
Bang Bang Burgers & Beer (Ringstraße Ecke Weberstraße)
  • Unterschreiben gegen TTIP und CETA
  • Unterstützen Sie GRÜN mit einer Spende!
  • Mitglied werden!
  • Irene Mihalic - GRÜNE Bundestagsabgeordnete aus Gelsenkirchen

  

Creative Commons Lizenzvertrag
Dieses Werk ist lizenziert unter einer Creative Commons Namensnennung - Nicht-kommerziell - Weitergabe unter gleichen Bedingungen 4.0 International Lizenz. Für Bilder können andere Bedingungen gelten, diese sind dann entsprechend vermerkt!

Aktuelles

24. April 2015
Girls Day 2015

Girls Day 2015

Bereich: Kreisverband

Gestern hatten wir Besuch von neun Mädchen aus Gelsenkirchen, Essen und Bochum, die im Rahmen des Girls Day einen Einblick in Politik bekommen wollten. Von 9:30 bis 15 Uhr wurde ein Schnelldurchlauf durch Bundespolitik, Europa, Frauenrechte und natürlich die Kommunalpolitik gemacht.


24. April 2015
Aktiv gegen Rechts am 1. Mai

Aktiv gegen Rechts am 1. Mai

Bereich: Kreisverband

Am 1. Mai plant die Partei "Die RECHTE" am Abend eine Demonstration von Essen Steele nach Gelsenkirchen Rotthausen. Die Partei tritt offen rechtsextrem und ausländerfeindlich auf, was für uns nur bedeuten kann, dass wir dieser Demonstration nicht schweigend zuschauen wollen und können, sondern klare Position beziehen: Für Toleranz, Menschlichkeit und Weltoffenheit. Hier sammeln wir Informationen zu den Demonstrationen und Aktivitäten gegen Rechts und rufen euch und Sie alle auf, sich daran zu beteiligen.

21. April 2015
Gelsenkirchener Appell – nichts wirklich  Neues aus Berlin

Gelsenkirchener Appell – nichts wirklich Neues aus Berlin

Bereich: Ratsfraktion und MdB

Zu den Gesprächen zwischen Sozialdezernentin Karin Welge, dem Jobcenter und dem Bundesministerium für Arbeit und Soziales zum Gelsenkirchener Appell, sowie zur Bewertung der SPD-Ratsfraktion erklärt Ingrid Wüllscheidt, sozialpolitische Sprecherin der GRÜNEN Ratsfraktion: "Es ist gut, dass Erwerbslose in Gelsenkirchen vom neuen Bundesprogramm "Chancen eröffnen - soziale Teilhabe sichern" profitieren können. Die Kernforderungen des Gelsenkirchener Appells werden aber damit überwiegend nicht erfüllt. Es kann auch keine Rede davon sein, dass bestehende Fronten auf dem Weg zum Gelsenkirchener Appell aufgeweicht wurden."


20. April 2015
BV-Nord, Sitzung am 23.04., Beschlussvorlage 14-20/1250

BV-Nord, Sitzung am 23.04., Beschlussvorlage 14-20/1250

Bereich: Ratsfraktion (Karl Henke, BV Nord)

Die Bezirksvertretung entscheidet durch diese Vorlage über 3 Straßenbaumaßnahmen. Da die Baumaßnahme Devesestraße in einer Zeit kritisiert wird, in der die Horster Straße noch auf Jahre beeinträchtigt ist, hier meine Meinung zu der „notwendigen“ Fahrbahnsanierung.

16. April 2015
GRÜNE fordern bessere Ampelschaltungen für Fußgänger und Radfahrer

GRÜNE fordern bessere Ampelschaltungen für Fußgänger und Radfahrer

Bereich: Ratsfraktion

Für die Tagesordnung der nächsten Sitzung des Ausschusses für Umwelt und Klimaschutz am 5.Mai 2015 haben die GRÜNEN die Behandlung des Themas beantragt. Dazu erklärt Dennis Melerski, umweltpolitischen Sprecher der GRÜNEN Ratsfraktion: "Es ist heute so, dass Fußgänger und Radfahrer an Kreuzungen oft nur auf Anforderung Grün erhalten. Dadurch kommt es regelmäßig zu Situationen, in denen Fußgänger und Radfahrer bei Rot warten müssen, während die Autos, die mit ihnen in gleicher Richtung unterwegs sind, längst bei Grün fahren dürfen." Diese Praxis kritisieren die GRÜNEN.


14. April 2015
Pressemitteilung zur Planung und Ausbau der Straße „Schlesischer Ring“

Pressemitteilung zur Planung und Ausbau der Straße „Schlesischer Ring“

Bereich: Ratsfraktion (Karl Henke, BV Nord)

Die Straße „Schlesischer Ring“ soll zurückgebaut werden. So die Vorlage des Referates Verkehr für die Sitzung der BV-Nord für nächste Woche.

14. April 2015
Unterstützung von Freifunk

Unterstützung von Freifunk

Bereich: Kreisverband

Wer uns schon mal besucht hat, kennt vielleicht nebenstehendes Logo oder den Schriftzug "Freifunk" von der WLAN-Auswahl im Smartphone. Freifunk steht für ein kostenloses WLAN ohne Anmeldepflicht. Eine Initiative will dies in Gelsenkirchen ausweiten und sucht Unterstützung der Stadt. Nachdem der erste Anlauf nicht das gewünschte Ergebnis brachte, gibt es nun einen zweiten. Wie es weitergehen könnte schreibt Patrick Jedamzik in seinem Blog...


17. März 2015
Mülltrennung jetzt auch im Hans-Sachs Haus

Mülltrennung jetzt auch im Hans-Sachs Haus

Bereich: Ratsfraktion

Manchmal sind es Kleinigkeiten, die konsequente Umweltpolitik ausmachen. Jetzt ist es unser Antrag zur Mülltrennung in der Verwaltung, der vor wenigen Minuten im Umweltausschuss einstimmig angenommen wurde.

10. März 2015
Fukushima: Verschweigen, vertuschen, beschönigen

Fukushima: Verschweigen, vertuschen, beschönigen

Bereich: Kreisverband

Am 11. März vor vier Jahren kam es zur Atomkatastrophe von Fukushima. Für die GRÜNEN in Gelsenkirchen ist der Umgang der japanischen Regierung mit der Katastrophe noch immer ein Desaster und sie kritisieren, dass die Strahlenbelastung von den Verantwortlichen heruntergespielt wird. Die kurz-und langfristigen Schäden für Mensch und Natur sind nicht absehbar. Gewaltige Lebensräume sind über Generationen für Mensch und Tier unbewohnbar, die gesundheitlichen Folgen unabsehbar.


05. März 2015
Kommunalpolitische Mogelpackung

Kommunalpolitische Mogelpackung

Bereich: Ratsfraktion und MdB Mihalic

Zu den von der Großen Koalition geplanten Entlastungen der Kommunen erklären Irene Mihalic MdB und Peter Tertocha, Fraktionsvorsitzender der Grünen im Rat der Stadt Gelsenkirchen: "Das was Union und SPD da vorlegen, ist eine klassische Mogelpackung. Ein 10-Milliarden-Investitionspaket klingt riesig. Wenn man aber bedenkt, dass diese Summe auf drei Jahre gestreckt wird, schrumpft der warme Regen schnell zu einem Tropfen auf den heißen Stein. Bei einem Investitionsstau von 118 Milliarden Euro in den deutschen Kommunen ist das zu wenig und zu spät.

  • Facebook
  • Twitter